Ziele des Projektes

Die Projektlaufzeit ist 10.06.2009-30.06.2012.

Das allgemeine Ziel des Projektes ist die regionale und nachhaltige  Nutzung der Biomasse zu Energiezwecken in der Lausitz und Nordböhmen zu fördern. Um das Ziel zu erreichen unterstützt das BioEnergyNet Netzwerk die Information und Wissensvermittlung über Potenziale an Biomasse, bestehende Anlagen und Rahmenbedingungen der Biomassenutzung sowie grenzüberschreitende  Kontaktanbahnung für gemeinsame Initiativen.

Spezielle Ziele des Projektes sind:

  • Entwicklung , Umsetzung und regionale Vermarktung eines auf einer Datenbank basierenden Instrumentes mit interaktiver Karte, der >>Energieatlas Lausitz
  • Regionale Produzenten und Nutzer der Bioenergie sowie Dienstleistungsunternehmen für das BEN Netzwerk zu gewinnen und durch Information, Vernetzung und fachliche Begleitung Wertschöpfung für die Region Lausitz und Nordböhmen zu generieren
  • Initiierung und Bearbeitung von anwendungsorientierten Projekten auf dem Gebiet Bioenergie (Modell- und Forschungsvorhaben, Erstellung von Konzepten und Studien, Organisation von Fachtagungen sowie Aus- und  Weiterbildungsveranstaltungen, Beratung von Investoren und Anlagenbetreibern bei Investitionsentscheidungen und Anlagenbetrieb Vermittlung von Fachkräften im Bereich Bioenergie Beiträge zur Bildung und Berufsorientierung für Schüler im Bereich Bioenergie in Kooperation mit der Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Gesellschaft.)


 

Umsetzungsschritte

Meilenstein 1:  Studien zur Strom- und Wärmeproduktion aus Biomasse - Stand und Perspektiven

  •   Rahmenbedingungen der Bioenergienutzung in der Lausitz und in Nordböhmen
  •   Bestandsaufnahme der Bioenergielandschaft in der Lausitz und in Nordböhmen
  •  Anlagenplanung der Bioenergienutzung in der Lausitz und in Nordböhmen

Drei Studien sollen einen Überblick über das Handlungsumfeld der Bioenergienutzung,  die Beschaffung der Biomasse zu Energiezwecken sowie über Technologiepfade zur energetischen Verwertung von Biomasse und Einflussfaktoren, welche für die Anlagenplanung von Bedeutung sind (rechtlicher Rahmen, Standortwahl, Wirtschaftlichkeit) geben.

 

Meilenstein 2:  Energieatlas Lausitz – Entwicklung,  Umsetzung und Vermarktung

Auf Basis der 3 Studien zur Strom- und Wärmeproduktion aus Biomasse wird eine datenbankbasierte interaktive Landkarte, als „Energieatlas Lausitz“ mit Informationen zur Grenzregion Lausitz und Nordböhmen entwickelt und erstellt.

  • technische Entwicklung eines Prototyps
  • Auswertung der Studienergebnisse und Integration der Ergebnisse in dem Energieatlas
  • Testläufe des Energieatlas und Tests mit potenziellen Fachanwender sowie deren Auswertung
  • Anpassungsentwicklung von Schnittstellen in und aus dem Energieatlas
  • Vermarktung der des Energieatlas

Die mehrsprachige interaktive Karte für die Grenzregion Oberlausitz / Nordböhmen soll potenziellen Investoren bei der Anlagenplanung sowie Kontaktanbahnung für Ihre Bioenergieprojekte unterstützen sowie als eine Marktplattform für die Anbieter und Suchende der Biomasse und Wärme dienen.

 

Meilenstein 3: Vernetzung entlang der Wertschöpfungskette: Strom und Wäre aus Biomasse

  • Vernetzung der Produzenten und Lieferanten von Biomasse aus der Land-, Forst- und Abfallwirtschaft
  • Vernetzung der Akteure zu Technologielieferanten und sonstigen Dienstleistern
  • Vernetzung der Akteure zu Strom- und Wärmeabnehmer

Die Vernetzung der Akteure soll regionale Biomassenutzung für Energiezwecke in geschlossenen Kreisläufen sowie zur Vermeidung der Nutzungskonkurrenzen untereinander sowie zu Nahrungsmittel beitragen.

 

Meilenstein 4: Initiierung, Entwicklung und Umsetzung von Projekten

  • Initiierung von Projekten zur Strom- und Wärmeproduktion aus erneuerbaren Energien
  • Bündelung und Stärkung von vielfältigen Initiativen auf dem Gebiet Bioenergie / erneuerbare Energien in der Oberlausitz und in Nordböhmen
  • Gemeinsame Umsetzung der anwendungsorientierten Forschungsprojekten

Die Vernetzung der Forschungsaktivitäten soll  die Bildung, Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Energie aus Biomasse in der Grenzregion Oberlausitz und Nordböhmen vorantreiben und damit einen Beitrag zur Entwicklung einer innovativen Energieregion leisten.