Die Anlagen zur anaeroben Methanisierung biogener Substrate mit einer installierten Leistung > 100 kWel wurden im Energieatlas Lausitz als „Biogasanlagen“ neben den Landkreisen der Untersuchungsregion nach folgenden Suchkriterien/Anlagencharakteristiken gruppiert:

  1. Biogasanlagen                                                  

  2. Klärgasanlagen                                                   

  3. Deponiegasanlagen und                                     

  4. Biomethananlagen zur Gasnetzeinspeisung                 

  5. Satelliten-BHKW mit Biogas-/Biomethanbezug

 

dies jeweils ergänzt um einen Hinweis, wenn es sich um Anlagen in Planung oder Anlagen im Bau handelt bzw. eine Anlage außer Betrieb genommen und stillgelegt wurde.

Darüber hinaus wurden die einzelnen Anlagen hinsichtlich ihrer Marktstellung in landwirtschaftliche, gewerbliche bzw. kommunale Anlagen zu differenziert, wobei diese Zuordnung im Einzelfall diskussionswürdig bleibt, da sie nicht nach engen steuerlichen Gesichtspunkten vorgenommen wurde. Das entscheidende Kriterium für die Zuordnung durch das Kompetenzzentrum Bioenergie bildete die Beurteilung die Inhaberstruktur des Betreibers.  So wurden Anlagen gewerblicher Tochterunternehmen von Landwirtschaftsbetrieben dennoch als ´landwirtschaftlich´ [bspw. der Budissa Erneuerbare Energie GmbH] bezeichnet oder Anlagen gewerblicher Betriebsführer von kommunalen Zweckverbänden als ´kommunal´ [bspw. der Klärgasanlagen auf den Kläranlagen der SOWAG] qualifiziert.